Herzlich Willkommen ...

Herzlich Willkommen bei der Prot. Kindertagesstätte Lebensbaum in Lustadt.
Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen.
Wir laden Sie ein, unsere Einrichtung kennenzulernen und Ihrem Kind einen Platz zu geben, an dem es wirklich Kind sein kann.

Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Webseite.


Elterninformation

Liebe Eltern,

wie Sie sicher der Pressemitteilung des Landesjugendamtes bereits entnehmen konnten, gelten nun für die Notbetreuung in der Kita neue Regeln.

Nach den neuen Regelungen wird die Kita, wenn im Landkreis an drei aufeinander folgenden Tagen die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 165 überschreitet, am übernächsten Tag das reguläre Betreuungsangebot ausgesetzt und eine Notbetreuung einrichten.

Bleibt die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter dem Schwellenwert von 165 treten die Maßnahmen am übernächsten Tag wieder außer Kraft. Der Sonntag bleibt bei der Zählung außer Betracht.

Der Landkreis wird die Zeitpunkte des Erreichens der Schwellenwerte bekannt geben und dadurch über den Zeitpunkt des Übergangs in die Notbetreuung informieren. Der Träger entscheidet somit nicht eigenständig über den Beginn der Notbetreuung, sondern ist an den vom  Landkreis vorgegebenen Zeitpunkt gebunden.

Für die Notbetreuung gelten folgende Kriterien:

Die Notbetreuung kommt vor allem für folgende Personen infrage:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn beide Elternteile einer Erwerbstätigkeit, einem Studium oder einer Ausbildung nachgehen müssen, sowie Kinder berufstätiger Alleinerziehender;
  • Kinder, bei denen die Einrichtungsleitung zu dem Schluss kommt, dass die Betreuung im Sinne des Kindeswohls geboten ist; deren Sorgeberechtigten sollen ermuntert werden, die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen.

Der Bedarf für eine Notbetreuung ist von den Eltern und den sorgeberechtigten Personen glaubhaft darzulegen. Ein schriftlicher Nachweis ist nicht erforderlich.

Unabhängig hiervon werden die Eltern dringend gebeten, ihre Kinder wann immer möglich zu Hause zu betreuen.

Da die Inzidenz derzeit unter 165 liegt befinden wir uns nun im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Nachdem die Allgemeinverfügung des Landkreises Germersheim, mit der Gesetzesänderung aufgehoben wurde, wurde damit auch die abweichende Regelung (Regelbetrieb bei dringendem Bedarf) aufgehoben.

Das heißt das alle Kinder die die Einrichtung gerne wieder besuchen möchten dies gerne tun dürfen. Wir sind bemüht den Alltag in der Kita für Ihre Kinder so „normal“ wie möglich zu gestalten.

 

Ihr Team der Kita Lebensbaum



2. Corona Lockdown

Liebe Eltern,
erneut hat uns ein Lockdown erreicht. Die Landesregierung sagt zum Bereich Kindertagesstätten:

„Die Kitas bleiben im Regelbetrieb geöffnet. An die Eltern wird aber appelliert, möglichst eine Betreuung zu Hause sicher zu stellen.“ 

Wir bitten Sie zu prüfen ob es Ihnen möglich ist dem Apell der Landesregierung nachzukommen und Ihre Kinder zuhause zu betreuen. Sollte Ihnen dies nicht möglich sein ist Ihr Kind uns hier natürlich weiterhin Herzlich Willkommen.

Sollten Sie Ihr Kind zuhause betreuen, bitten wir um eine kurze Abmeldung in der Einrichtung, gerade für die Essenskinder ist dies sehr wichtig, damit keine unnötigen Kosten für Sie entstehen.

Liebe Grüße

Ihr Kita-Team


Der neue Kita Lebensbaum-Elternausschuss für 2020/2021 ist gewählt!

Trotz Corona konnten wir am 05.10.2020 einen neuen Elternausschuss wählen.

Herzlich gratulieren möchten wir folgenden Eltern:

Frau Ann-Sophie Städtler als erste Vorsitzende, Frau Alina Wetzel als zweite Vorsitzende, sowie Frau Corinna Mühl und Frau Uta Scheidel als Beisitzerinnen. Wir freuen uns auf eine konstruktive und wertschätzende Zusammenarbeit.

Ebenso herzlich bedanken möchten wir uns bei dem ausgeschiedenen Elternausschuss-Mitglied Frau Alyssa Schmaus für die gute Zusammenarbeit und ihre Unterstützung.

Stefan Behrens und das Team der Kita Lebensbaum


Wir holen unser Hochbeet aus dem Dornröschenschlaf

Auch an unserem Hochbeet ist die Corona-Zeit nicht spurlos vorüber gegangen.
Viele Kinder waren über längere Zeit nicht in der Kita und die Erzieherinnen mussten das Beet versorgen und pflegen. Vielen Dank an dieser Stelle.
Nachdem nun wieder etwas Alltag einkehrt und alle Kinder zurück sind, wollten wir auch das Hochbeet und die Pflanzen im Eingangsbereich wieder auf Vordermann bringen.
Unkraut wurde großflächig entfernt, Sträucher zurückgeschnitten und sogar Tomaten, Himbeeren und Basilikum konnten noch geerntet werden. Daraus konnten die Kinder leckeres Pesto mit den Erzieherinnen zubereiten.

Am 10.Septermber konnten wir dann mit 6 Vorschulkindern den Jungpflanzenbetrieb Sinn besuchen. Stephan Sinn zeigte uns die beeindruckend großen Gewächshäuser, die zum bevorstehenden Saisonende aber fast schon leer waren. Wir freuten uns über eine kleine Pflanzenkunde und durften sogar einige Feldsalat- und Spinatsetzlinge, sowie Petersilie und Schnittlauch mitnehmen.

In der Kita angekommen pflanzten wir sie gleich ein und freuen uns nun, wenn sie wachsen und bald von uns geerntet werden können.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Stephan Sinn für die Unterstützung!

Wir freuen uns, wenn wir zum Saisonstart im Frühjahr mit den anderen 6 Vorschulkindern wieder vorbeischauen dürfen.

Die Hochbeetpaten Alina Wetzel und Katharina Rüffel


aktuelle Termine

Aktuelles

Die Schließzeiten für das Jahr 2021 stehen zum Download bereit.

>> Zum Download

 

Der neue Elternausschuss ist gewählt.... (hier weiterlesen)

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 16. Mai 2021

Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon. Psalm 90,10

Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort. 2. Thessalonicher 2,16-17